Boviden

Zu den Boviden (Hornträger) gehören Wisent, Muffelwild, Gamswild und Steinwild.

Boviden habe ein dauerhaftes, basales Wachstum der Hörner. Das Horn, welches aus Haut gebildet wird, wächst dabei auf Knochenzapfen. Das Horn ermöglicht auch eine Altersbestimmung anhand von Jahresringen, da das Horn nur in den Sommermonaten geschoben wird. Das stärkste Hornwachstum tritt in den ersten Lebensjahren auf. Bei den Boviden tragen männliche und auch weibliche Stück Kopfschmuck (Ausnahme Muffel). Die Zahnentwicklung ist bei Boviden mit über 40 Monaten sehr lang. Boviden haben 32 Zähen (keine Grandeln) und haben eine Gallenblase an der Leber.

Steinwild

Keine Kommentare
Im vergangenen Jahrhundert hat man dem Steinwild wegen vermeintlicher Heilwirkungen von bestimmten Körperteilen (Herzkreuzl, Bezoare und pulverisiertem Horn) stark nachgestellt und diese Art fast ausgerottet. Eine kleine Restpopulation wurde vom…

Gamswild

Keine Kommentare
Die Gams oder Gamswild, ist eine Wildziegenart. Die ausgewachsene Gams hat eine Länge von bis zu 130 Zentimetern und ein Gewicht von bis zu 40 Kilogramm (Weibchen) bzw. bis 50…
Muffelwild

Muffelwild das Wildschaf in Europa

Keine Kommentare
Muffelwild sind Wildschafe. Man unterscheidet Widder (männlich) und Schafe (weiblich). Die Jungen heißen Lämmer und werden je nach Geschlecht auch Widderlamm oder Schaflamm genannt. In der jagdlichen Fachsprache werden weibliche…

Wisent

Keine Kommentare
Das Wisent (Waldrind) ist die größte Wildrindart Europas und bis zu 1t schwer. Sein Lebensraum sind unterholzreiche Mischwälder. Das Wisten lebt sozial in Rudeln, hat eine lange Tragezeit und kömmt…
Menü